Zahnarzt Dr. Wolff in Waldshut-Tiengen
Umwelt-Zahn-Medizin

Umwelt- Zahn – Medizin

Was ist Umwelt-Zahn-Medizin? Ein neuer Trend ! oder vielleicht ein neuer Weg Erkrankungen unter einem neuen Aspekt zu betrachten.

Die klinische Umweltmedizin beschäftigt sich mit Umwelteinflüssen und deren Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Die individualmedizinische Betreuung von Patienten mit gesundheitlichen Beschwerden, welche mit Umweltfaktoren in Zusammenhang gebracht werden, ist das Ziel. Umweltmedizin berücksichtigt die individuelle Empfindlichkeit des Betroffenen sowie Eigenschaften komplexer Einflüsse auf den menschlichen Organismus.

 

Chronisch, entzündungsbedingte Erkrankungen wie z.B. Allergien, Rheuma, Diabetes, Magen-Darm-Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Parodontitis, nehmen in den Ländern der westlichen Welt zunehmend einen höheren Stellenwert ein.  

Für die moderne Zahnmedizin bleibt diese Entwicklung nicht folgenlos. Zahnärzte haben es immer seltener mit Patienten zu tun, welche frei von chronischen Erkrankung sind. Gerade Zahnmediziner sind oft gezwungen, dauerhaft Fremdmaterialien in den Körper ihrer Patienten einzubringen. Bis heute stehen leider keine biokompatiblen körperfremden Materialien zu Verfügung, es muss daher davon ausgegangen werden, dass im individuellen Fall jedes verwendete Material ein Auslöser für chronische Entzündungen darstellen kann.

 „An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch.“(Paracelsus, 1493-1541) dieses Zitat gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Zahnmedizinische Krankheitsbilder werden heute noch häufig isoliert von übrigen systemischen Entzündungsprozessen diagnostiziert und behandelt. Es ist jedoch unbestritten, das hier direkte Beziehungen, bestehen. Bis heute ist vor allem die Unverträglichkeit des quecksilberhaltigen Amalgams bekannt. Allergisch bedingte Materialunverträglichkeit oder ein chronischer Entzündungsprozeß im Bereich der Zähne oder des Zahnhalteapparates kann jedoch eine Immun- oder Entzündungserkrankung in Organen fördern. Dies wird bis heute in der (Zahn) Medizin zu wenig beachtet.

Hier setzt die Zusammenarbeit mit Medizinern und vor allem Homöopathen an.

Ziel der Umwelt-Zahnmedizin sind Behandlungskonzepte zu entwickeln, welche chronisch entzündliche Krank­hei­ten auch fernab der Mundhöhle lindern oder gar verhindern.

 

Quelle: Deutsche Gesellschaft für UmweltZahnMedizin

https://deguz.de


 
Schließen
loading

Video wird geladen...